Polizeieinsatz in der VG

von VG-Redaktion

Einsatzkräfte vor VG-Märkten

Mitglieder und Kund:innen, die am Freitag im VG-Markt Strehlen oder am Samstag in der VG Neustadt einkaufen waren, werden sich über die starke Polzeipräsenz vor den Märkten gewundert haben. Grund waren Hinweise von verschiedenen Seiten über geplante Aktionen von Menschen, die sich zu Protesten gegen die Corona-Schutz-Maßnahmen vor und in der VG verabredet haben sollen. Anlass war anscheinend die Ankündigung im VG-Newsletter, ab Montag das generelle Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Einkaufen in den VG-Märkten zur Pflicht zu machen und dies in den Hausregeln zu verankern.

In kürzester Zeit nach Versenden des Newsletters war das VG-Postfach gefüllt mit Antwortmails - viel spontaner Zustpruch und Lob, aber auch Bestürzung, Protest und unflätige Beschimpfungen bis hin zu den üblichen, aus dem radikalen Querdenkerszenen-Flügel bekannten Vergleichen mit der NS-Zeit waren dabei.

Da uns bereits in den vergangenen Monaten schon einige Protestmails zum Thema Mund-Nasen-Bedeckung in der VG erreicht haben - von sachlich über beleidigend bis zur Bedrohung war alles dabei - mussten wir diese Hinweise ernst nehmen.

Zur Erleichterung aller Anwesenden - vor allem der Mitarbeitenden - gab es keine Aktionen. Dafür aber viele Solidaritätsbekundungen und Unterstützungsangebote. Herzlichen Dank dafür! Und Dank auch der Polizei, die schnell vor Ort war und vielleicht dadurch die Aktionen schon vor Beginn gestoppt hat.

Lediglich eine Kundin musste der VG Strehlen verwiesen werden, weil sie trotz Unterlassungsaufforderung Handzettel verteilt hat, in denen zur Störung der Abläufe in den VG-Märkten aufgerufen wird - wenn auch nur durch verbale Ansprache - und die so gehalten sind, als ob sie von VG-Mitarbeitenden geschrieben sind. Und es wurde am Freitag in dem Zeitraum, für den die Aktion nach unseren Infos angekündigt war, die Kundentoilette des VG-Marktes Strehlen großflächig mit Exkrementen verschmiert. Wandfliesen, Armturen, Boden. Zufälliges Zusammentreffen? Schwer, das zu glauben.

Wir hoffen, dass sich so etwas nicht wiederholt. Wir tun alles uns mögliche, um den Gesundheitsschutz der Mitarbeitenden und Kund:innen zu gewähren und die VG-Märkte für euch offen zu halten. Die überwältigende Mehrheit unterstützt uns dabei. Dafür bedanken wir uns.

Zurück