Information zur Auslistung der Blankensteiner Blumen GbR

von VG-Redaktion

Liebe Mitglieder der VG,

mit diesem Schreiben informieren wir Sie über die Auslistung der Blankensteiner Blumen GbR, einem VG-Lieferanten vorwiegend für Schnittblumen und Tee. Die beiden Gesellschafter des Unternehmens sind langjährige Mitglieder der VG, was diesen Schritt um so bedauerlicher macht, aus der Sicht von Vorstand und Aufsichtsrat der VG eG war er dennoch nicht vermeidbar.

Hintergrund der Auslistung sind Veröffentlichungen und Aussagen des Gesellschafters Michael Beleites, deren Inhalte sich mit den Werten der VG nicht vereinbaren lassen. So attestierte Beleites der Pegida-Bewegung 2015 „erstaunlich viele Parallelen“ zu den DDR-Bürgerprotesten im Jahr 1989 und verfasste umstrittene Schriften zum Thema „Rasse“. Hinzu kommen Kontakte zur „Neuen Rechten", wo Beleites u.a. mehrfach als Referent bei Veranstaltungen des Aktivisten Götz Kubitschek auftrat.

Bereits 2018 haben wir Michael Beleites darauf hingewiesen, dass wir dieses fortdauernde Engagement im Hinblick auf die Werte der VG kritisch sehen. Dennoch hat er seinen Weg konsequent weiter verfolgt. Daraufhin sahen sich Vorstand und Aufsichtsrat nach reiflicher Überlegung gezwungen, ihre Rechte wahrzunehmen und die Zusammenarbeit mit der Blankensteiner Blumen GbR zu beenden – um Glaubwürdigkeit der VG zu wahren.
Dies gilt besonders im Hinblick auf das Verständnis von demokratischem Miteinander, wie es in der Satzung verankert ist und wie es sich im gesellschaftlichen Engagement der VG zeigt - beispielsweise beim Aktionsbündnis „Herz statt Hetze“.

Wir wissen, dass auch VG-Mitglieder die Entscheidung für die Auslistung kritisch sehen, einen entsprechenden Brief mit Nachfragen haben Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam ausführlich beantwortet. Gleichwohl gehen wir davon aus, dass die Kritiker künftig auch weiterhin die Öffentlichkeit suchen werden. Das hat auch Michael Beleites im „Rundbrief zum Neujahr 2021“ seines Unternehmens getan. Dort spricht er von einer „Boykottpraxis“ des VG Vorstandes. Dies weisen wir ausdrücklich zurück. Im Gegenteil: Das Angebot der VG, die Winterware des Jahres 2020 noch in unseren Läden anzubieten, schlug die Blankensteiner Blumen GbR aus.

Vorstand und Aufsichtsrat kommen mit ihrer Entscheidung dem Wunsch vieler VG-Mitglieder entgegen, ihr Potenzial gesellschaftlich stärker einzubringen. Zugleich möchten wir der Gefahr entgegenwirken, dass die Ökologiebewegung dazu benutzt werden könnte, künftig extreme Positionen in der Gesellschaft salonfähig zu machen.

In diesem Sinne, mit herzlichen Grüßen

Vorstand und Aufsichtsrat der VG Verbrauchergemeinschaft eG

Zurück