Rezept - Detail

Linsenbratlinge mit Joghurt-Koriander-Dip

Linsenbratling mit Koriander-Joghurt Dip

Als vegetarische oder vegane Alternative für Burger sind Linsen-Bratlinge recht bekannt. Für diese Rezeptidee würzen wir die Patties aus Linse mit Koriandersaat und Kreuzkümmel und kombinieren sie mit einem scharfen Dip aus Naturjoghurt, Koriandergrün und etwas Chili.

Für den scharfen Joghurt-Mix eignet sich Naturjoghurt mit natürlichem Fettgehalt sehr gut, auch eine Mischung aus Sauerrahm und Joghurt passt bestens. Wer es milder mag, muss auf den Dip natürlich nicht verzichten - die Chili kann minimiert oder auch ganz weggelassen werden.


Rezept: Linsenbratlinge mit Koriander-Joghurt-Dip

Zutaten für 4 Personen

Für die Bratlinge

  • 200 g gelbe oder rote Linsen
  • 500 ml Gemüsebrühe oder Wasser
  • 200 g Möhren, fein reraspelt
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Eigelb
  • 60 g Vollkornmehl oder Haferflocken
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Schwarzkümmel
  • 1/4 TL Koriandersamen, gemahlen
  • Salz
  • Paprikapulver (süß)
  • Öl zum Braten

Für den Joghurtdip

  • 200g Naturjoghurt (Fettgehalt 3,8%)
  • 1 EL Öl (z.b. Olive)
  • 2 EL gehackter Koriander
  • etwas getrocknete Chili, z. B. als Pulver (optional)
  • 1 EL Zitronensaft
  • eine Prise Salz

So macht ihr die Linsenbratlinge

1. Die Linsen waschen und abtropfen lassen. Bei schwacher Hitze circa 15-20 Minuten in der Gemüsebrühe bzw. Wasser weich kochen. Schaum, der sich beim Kochen bildet, abschöpfen. Nach der Garzeit überschüssige Flüssigkeit abgießen.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Zunächst die Zwiebel bei niedriger Hitze darin anschwitzen. Sobald die Zwiebel glasig wird, den Knoblauch zugeben und im Öl 1-2 Minuten anschwitzen. Vorsicht: Knoblauch verbrennt recht schnell und wird dann bitter. Zwiebel und Knoblauch in eine große Schüssel geben. Die Pfanne für später beiseite stellen.

3. Die gekochten Linsen mit der Mischung aus Knoblauch und Zwiebel, Möhrenraspel, Ei und Mehl/Haferflocken vermengen. Die Masse mit Salz, gemahlenem Koriander, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel und Paprikapulver würzen und gut durchkneten. Für mindestens 15 Minuten ruhen lassen.

4. In der Zwischenzeit den Joghurt-Dip zubereiten. Joghurt mit 1 Esslöffel Öl, gehacktem Koriandergrün und Zitronensaft verrühren. Mit Salz und optional Chili abschmecken. Wer mag, püriert den Mix kurz mit einem Pürierstab - dadurch erhält der Joghurt eine schöne grüne Farbe.

5. Aus der Linsen-Masse mit angefeuchteten Händen die Bratlinge formen - beispielsweise können kleine Bällchen geformt und anschließend plattgedrückt werden. Wenn die Masse noch zu feucht sein sollte, kann noch ein wenig Mehl oder Haferflocken hinzugegeben werden. Dabei nicht zu viel nehmen, sonst werden die Patties später zu trocken.

5. Öl in der benutzten Pfanne erhitzen und die Bratlinge darin bei mittlerer Hitze pro Seite jeweils 3-4 Minuten knusprig braten. Die Linsenbratlinge zusammen mit dem Joghurtdip servieren.

Guten Appetit!

Zurück