Rezept - Detail

Quittenkompott mit Honig-Ricotta Creme und Mohn

Zubereitungszeit: 40-45 Minuten plus mindestens 1 Stunde Kühlzeit

Quitten-Kompott mit Honig-Ricotta Creme und Mohn

Ob als Dessert zu Weihnachten oder einfach als Nachtisch für einen schönen Abend: Dieses Rezept mit säuerlichem Quittenkompott, süßer Honig-Ricotta Creme und knusprigen Mohnstreuseln macht auf eurem Dessert-Teller nicht nur optisch etwas her. Ein Plus: Das Dessert ist geeignet zum Vorbereiten. Am Vortag könnt ihr die Creme aufschlagen und das Kompott zubereiten. So habt ihr am Festtag mehr Zeit für euch, die Familie, Freunde und Gäste.


Rezept: Quittenkompott mit Honig Ricotta Creme und Mohnstreusel

Zutaten für 4 Personen als Nachtisch

  • 2 mittelgroße Quitten, etwa 400 g (alternativ durch feste Birnen ersetzen)
  • 150 ml Apfelsaft
  • 150 ml Apfel-Cidre (für eine alkoholfreie Variante durch 150 ml Apfelsaft ersetzen)
  • 50 g Rübenzucker oder Rohrzucker
  • 1 TL Speisestärke
  • Saft und Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Schote Vanille, das Mark ausgeschabt
  • 1 Sammelfrucht Sternanis

  • 250 g Ricotta
  • 100 ml Schlagsahne/Schlagcreme
  • 1 EL Honig, z.b. Rapshonig

Für eine vegane Variante Honig, Ricotta und Sahne durch pflanzenbasierte Alternativen wie Agavendicksaft, Mandelcreme und Sojasahne ersetzen.

  • 1/2 EL Mohnsamen
  • 1 EL Haferflocken, zart

So macht ihr das Quittenkompott mit Honig-Ricotta Creme

1. Für die Honig-Ricotta Creme: Schlagsahne oder -creme aufschlagen. Ricotta und Honig cremig rühren, dann die geschlagene Sahne jeweils drittelweise vorsichtig unterheben. Mindestens eine Stunde kühl stellen.

2. Für das Quittenkompott: Die Quitten waschen, dabei den Flaum sorgfältig abreiben. Die Quitten schälen, halbieren und das feste Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch mittelgrob (circa 2 x 2 cm) würfeln und sofort mit 100 ml Apfelsaft, 150 ml Cidre (oder Apfelsaft), Zitronensaft und Zitronenabrieb, Zucker, Zimtstange, Vanille (Mark und Schote) und Sternanis in einem Topf zum Kochen bringen. 15 -20 Minuten kochen lassen, dann die Quittenwürfel durch ein Sieb abseien und die Flüssigkeit auffangen. Speisestärke mit 50 ml Apfelsaft anrühren und mit der aufgefangenen Garflüssigkeit vermengen. Die Flüssigkeit nochmals kurz aufkochen, anschließend die Quittenstücke wieder untermischen. Abkühlen lassen, danach bis zum Verzehr kühl stellen.

3. Mohn und Haferflocken ohne Fett in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze anrösten. Dabei regelmäßig wenden und rühren, damit nichts anbrennt. Anschließend aus der Pfanne nehmen.

3. Zum Servieren Quittenkompott auf 4 Teller verteilen. Honig-Ricotta Creme mit zwei Esslöffeln zu Nocken formen und auf jeden Teller eine geben. Mit den gerösteten Mohnsamen und Haferflocken bestreuen.

Quittenkompott mit Honig-Ricotta Creme und Mohnstreusel

Zurück