Rezept - Detail

Spinat-Pastete mit Grünkohl

Arbeitszeit: etwa 25 Minuten | Backzeit: 40 Minuten

Für dieses winterliche Gericht kommen Grünkohl und Spinat zusammen und werden mit Pinienkernen und Rosinen in Blätterteig gebacken. Der Einfachheit halber nutzt dieses Rezept fertigen, gefrorenen Blätterteig. Wer mag, kann aber natürlich auch selbst Blätterteig oder alternativ Strudelteig herstellen und für dieses Rezept verwenden.

Der italienische Gemüsekuchen "Erbazzone", der mit Mangold zubereitet wird, stand Pate für dieses Rezept. Entsprechend könnt ihr den Spinat oder Grünkohl natürlich auch durch Mangold ersetzen.

Ihr könnt das Rezept ganz einfach vegan zubereiten, dafür ersetzt ihr den Parmesan durch eine der hier angegebenen veganen Alternativen.


Rezept: Winterliche Spinat-Pastete mit Grünkohl

Zutaten für eine normale Kastenkuchenform

  • 300 gr Grünkohlblätter, ohne Stiele, gewaschen
  • 400 gr Spinat, frisch (alternativ auch Mangold), gewaschen
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 45 gr Rosinen
  • 60 gr Parmesan ODER vegane Parmesan-Alternative ODER 2 EL Hefeflocken
  • 30 gr Pinienkerne
  • 2 EL Zitronensaft ODER Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Packungen Blätterteig - findet ihr bei uns auch in der veganen Variante

So macht ihr die Pastete

1. Den gefrorenen Blätterteig aus dem Gefrierschrank nehmen und auftauen lassen, den Ofen auf 200 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.

2. Die Pinienkerne trocken und bei mittlerer Hitze in einer sehr großen Pfanne anrösten. Dabei mit einem Holzlöffel o.Ä. häufig bewegen, damit sie nicht anbrennen. Die gerösteten Kerne aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

3. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken, die Zwiebel mit Olivenöl in die Pfanne geben. Bei schwacher Hitze glasig werden lassen, dann den Knoblauch dazugeben und kurz mit andünsten.

4. Grünkohl und Spinat zusammen mit Zitronensaft/Essig und den Rosinen in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen, dann die Pinienkerne und den Parmesan/veganen Parmesanersatz/Hefeflocken dazugeben und vermengen.

5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Pfanne von der Hitze nehmen.

6. Eine Backform (z.b. Kastenkuchenform) mit dem aufgetauten Blätterteig auskleiden, dabei 2 Blätter aufheben. Die Ränder der einzelnen Blätter mit etwas Wasser benetzen und aneinander drücken.

7. Die Grünkohl-Spinat-Füllung in die Form geben. Die verbliebenen 2 Stücke Blätterteig in gleichmäßige Streifen schneiden und diese entweder parallel oder gitterartig auf der Pastete anordnen.

8. Die Pastete ca. 40 Minuten im Ofen (mittlere Schiene) backen.

Die VG wünscht Euch guten Appetit!

Zurück